Injektionstechnik

posted am: 17 Oktober 2017

Die Injektionstechnik ist eine moderne Form der Betonstabilisierung. Bei diesem Verfahren werden unterschiedliche Stoffe in die Poren des Betons gepresst, um diesen zum Beispiel eine höhere Haltbarkeit oder eine größere Dehnungsfähigkeit zu verleihen. Diese Technik kann dabei in unterschiedlicher Weise angewendet werden.

Anwendungsbereiche der Injektionstechnik

Die Technik kommt vor allem beim Bau von Talsperren und Dämmen zum Einsatz. Hierdurch kann nicht nur die Erosion des Materials verhindert werden, sondern auch der Verlust durch Sickerwasser wird dabei stark reduziert. Zudem kann der Porenwasserdruck gering gehalten werden.   

Auch bei geologischen Bohrungen wird diese Methode angewandt. Hier werden die Bohrlöcher auf diese Weise ausgekleidet, sodass von außen kein Wasser und keine Feuchtigkeit eindringen können. Auf diese Weise können Proben vor einer Kontamination geschützt werden und auch das Einlassen entsprechender Technik ist so problemlos möglich. 

Im Tunnelbau wird diese Technik dafür verwendet, das Eindringen von Sickerwasser zu verhindern und bei einem Absinken des Grundwasserspiegels dafür zu sorgen, dass die Fahrbahn nicht absackt oder sich entsprechende Schlaglöcher bilden.   

Arten der Injektion  

Als Injektionsmittel werden in der Regel Polyurethane genutzt. Aber auch Kunstharze sind hier sehr begehrt, denn diese weisen eine deutlich höhere Widerstandsfähigkeit auf und sind auch gegen den Einfluss von Feuchtigkeit und Hitze sehr beständig. Eine andere Möglichkeit ist sehr feinkörniger Fließmörtel, der dazu dient, speziell Fugen zwischen Platten zu verschließen oder im Erdreich Risse abzudichten. Daher kommt diese Methode auch im Tunnelbau zur Anwendung, denn hier wird der Fließmörtel in die Hohlräume hinter den Platten eingeleitet. 

Silikate und Acrylate kommen in der in der Regel dort zum Einsatz, wo eine Abdichtung gegen Wärme erzeugt werden soll. Aber auch bei feuchtigkeitsempfindlichen Umgebungen ist dies die erste Wahl, denn sie dehnen sich im Vergleich zu anderen Stoffen nur sehr gering aus. Hierdurch kommen sie vor allem im Tiefbau zum Tragen, wenn es darum geht unterirdische Strukturen abzusichern. In diesem Zusammenhang kann auch die Zementsuspension erwähnt werden, die speziell dazu dient die Poren in Zementen zu verschließen, um diesen gegen Feuchtigkeit resistenter zu machen.   

Spezielle Firmen erforderlich Die Injektionstechnik wird in der Regel nur von speziellen Firmen, die sich darauf spezialisiert haben, durchgeführt. Dabei müssen im Material entsprechende Bohrungen angebracht werden, wobei diese einen genau definierten Durchmesser besitzen müssen. Zudem kommt hier auch ein entsprechender Bohrer zum Einsatz, durch den die Injektion stattfinden kann. In anderen Fällen wird zuerst die Bohrung durchgeführt und dann ein Injektionspack in diese eingebracht. 

Die Injektion findet dabei unter genau definierten Druckverhältnissen statt, sodass sich das Material in allen Spalten und Poren verteilt. In diesem Zusammenhang gibt es einen Unterschied zwischen widerverwendbaren Packern und solchen, die in der Struktur verbleiben und im Nachhinein nicht mehr genutzt werden können. Letztere arbeiten mit einem sehr hohen Druck und tragen auch gleichzeitig zur Stabilität der Struktur bei.  

Hohes Maß an Erfahrung  

Die Anwendung der Technik erfordert ein hohes Maß an Erfahrung und eine Kenntnis der jeweiligen Strukturen und Materialien. Daher werden entsprechende Bohrungen und Maßnahmen nur von Firmen durchgeführt, die sich schon lange auf diesen Zweig der Bautechnik spezialisiert haben. Zudem sind in der Regel diverse statische Berechnungen erforderlich, sodass hier auch ein hohes mathematisches Grundverständnis gegeben sein muss.

Teilen  

Sanitäranlagen - der Wohlfühlort

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog. Hier möchte ich etwas über sanitäre Anlagen berichten. Heutzutage ist eine sanitäre Anlage nicht nur ein Ort der Notdurft, sondern vielmehr ein Wohlfühlort und immer mehr Menschen achten auf die Ordnung und Sauberkeit von sanitären Anlagen, welche leider nicht immer gegeben ist. Deshalb möchte ich Euch einige Tipps und Erfahrungswerte mitgeben und diese gerne mit Euch teilen, denn Euch ist es sicher auch wichtig, eine saubere sanitäre Anlage zur Verfügung gestellt zu bekommen. Damit ihr Euch wohlfühlt, biete ich Euch einige Erfahrungen meinerseits zum Thema sanitäre Anlagen an. Du willst mehr über Sanitäre Anlagen erfahren? Schau dich auf meinem Blog um, hier gibt es allerhand Informationen.

letzte Posts

Archiv